Join us! Women of TUM in der TUM Community

Women of TUM
Über 200 Frauen aus ganz Deutschland kamen zu den Women of TUM-Talks 2018 (Foto: Astrid Eckert/TUM).

Women of TUM

– Netzwerk für Frauen

Ein globales Netzwerk für Wissenschaftlerinnen, Absolventinnen und Studentinnen, in dem der internationale Austausch und die gegenseitige Unterstützung von Frauen in der Wirtschaft und Wissenschaft gefördert werden.

Nächste Women of TUM Veranstaltungen

Climate and Human Crises: Raising Awareness for Causes that Matter

Women of TUM Online Afterwork: Di. – 10.11.2020 – 19 Uhr (auf Englisch)

Ramona Wüst (Master Umweltingenieurwesen 2020) ist Mitbegründerin der „Fridays for Future“–Bewegung in München und setzt sich aktiv für einen Wandel in der Klimapolitik ein. Aber auch an der Uni „muss ein Umdenken stattfinden, um die Studierenden fit zu machen für die Herausforderungen der Klimakrise“, sagt sie. Beim Women of TUM Online Afterwork spricht Sie über Ihren Aktivismus und warum ein sozial-ökologischer Wandel gesellschaftliche Integrität voraussetzt.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Für Teilnehmerinnen besteht die Möglichkeit persönliche Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen.

Digitale Transformation - Herausforderungen einer Digitalisierungsmanagerin

Women of TUM Online Afterwork: Mi. – 2.12.2020 – 19 Uhr (auf Englisch)

Gestalterin oder Zerstörerin? Die Rollen einer Digitalisierungsmanagerin sind sehr facettenreich und vielfältig. Um die vielen Herausforderungen des Arbeitsalltages zu meistern, bedarf es einer guten Eigenregie, (Selbst-) Reflektion und Veränderungsfreude.

TUM Alumna Katsiaryna (Katja) Apalkova ist Digitalisierungsmanagerin im Gesundheitswesen. In Ihrem Kurzvortrag erzählt sie, warum man in ihrem Beruf mehr macht als reines Projektmanagement und wie die digitale Reife eines Unternehmens die Umsetzungsstrategie von Transformationsprojekten beeinflusst.

Katja Apalkova (Master Consumer Science 2014) ist an der München Klinik und für die Strategieentwicklung sowie Planung und Umsetzung des abteilungsinternen Digitalisierungsvorhabens verantwortlich. Sie studierte Wirtschaft an der LMU und der TUM. Während ihres Masterstudiums war sie Stipendiatin im “Manage & More” Programm der UnternehmerTUM. Aktuell ist sie sowohl selbstständige Coach als auch angestellte Digitalisierungsmanagerin.

Hier anmelden
 

Women of TUM

  • „Die große Kraft steckt in unserem Inneren“
    Sabrina von Nessen übernahm bereits mit Mitte zwanzig Führungspositionen. Heute motiviert sie in ihren Vorträgen Frauen dazu, sich ihrer eigenen Stärken bewusst zu werden und zeigt die Bedeutung emotionaler Intelligenz in der Führungspraxis auf (Bild: Christian Wiendl).
    Vorstandsmitglied Sabrina von Nessen

    „Die große Kraft steckt in unserem Inneren“

    TUM Alumna Sabrina von Nessen ist leidenschaftliche Führungskraft mit 20-jähriger Berufserfahrung in der Finanz- und IT-Branche. In ihren Vorträgen macht sie sich für die Relevanz emotionaler Intelligenz und Female Empowerment stark.
    Artikel lesen
  • „Letztendlich fand ich heraus, dass man es einfach versuchen muss“
    Für ihre Promotion zog Dr. Vanessa Wergin von Frankfurt am Main nach München. Rückblickend ist sie froh, dass sie sich für die TUM entschieden hat. Für die vielen Angebote zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung ist sie heute noch dankbar (Foto: Privat).
    Sportpyschologin Vanessa Wergin

    „Letztendlich fand ich heraus, dass man es einfach versuchen muss“

    TUM Alumna Vanessa Wergin ist keine Herausforderung zu groß. Als ehemalige Leistungssportlerin hat sie gelernt, wie man mit Sieg und Niederlage umgeht. Ihre Forschungserkenntnisse helfen Sportlerinnen und Sportlern dabei, in Drucksituationen die Nerven zu behalten
    Artikel lesen
  • „Ich will verstehen, wie unser Gehirn funktioniert“
    Um das komplexe menschliche Gehirn besser zu verstehen, untersucht Prof. Dr. Ilona Grunwald die Gehirne von Fruchtfliegen. Die Erkenntnisse, die sie an solchen Modelorganismen gewinnt, können dann etwa Aufschluss über das Suchtverhalten beim Menschen geben (Foto: Astrid Eckert/TUM).
    TUM-Professorin Ilona C. Grunwald Kadow

    „Ich will verstehen, wie unser Gehirn funktioniert“

    Als TUM-Professorin für Neurobiologie erforscht Ilona Grunwald Kadow die Gehirne von Fruchtfliegen. Ihr Interesse gilt nicht nur der Evolution neuronaler Schaltkreise. Sie möchte auch die Rahmenbedingungen für Frauen im Hochschulbereich verändern.
    Artikel lesen
  • „Ich konnte selbst entscheiden, was ich will“
    Lachana Hadas Vision für ihre Initiative Impacters geht weit über das Unterrichten von Programmiersprache hinaus. Sie möchte aus der Initiative eine gesamtgesellschaftliche Bewegung machen, die darauf abzielt, stereotype Rollenklischees in Nepal aufzubrechen (Foto: Impacters).
    Informatikerin Lachana Hada

    „Ich konnte selbst entscheiden, was ich will“

    In Deutschland ist TUM Alumna Lachana Hada Softwareingenieurin bei einem Start-up. In Nepal bringt sie Frauen das Programmieren bei. In beiden Ländern will sie beweisen, dass das Geschlecht nichts damit zu tun hat, was man kann und was nicht.
    Artikel lesen
  • „An der TUM konnte ich lernen und wachsen“
    Ihre Coachings führt Valentina Luspai gerne auch als „Walk & Talk“ bei Spaziergängen durch. Wenn das Wetter gut ist, ermutigt sie ihre Coaching-Klienten dazu, die Schuhe auszuziehen und den Boden zu spüren (Foto: Stefanie Fritzen).
    Coachin Valentina Luspai

    „An der TUM konnte ich lernen und wachsen“

    TUM Alumna Valentina Luspai ist neugierig – auf sich selbst, das Leben und auf Menschen. Als Coachin lebt sie ihre Leidenschaft und ihre Stärken voll aus. Und dazu will sie auch andere Menschen ermutigen.
    Artikel lesen

Women of TUM in Zahlen

  • 0000
    Frauen in der Women of TUM-Gruppe in der TUM Community
  • 0000
    Studentinnen an der TUM im Wintersemester 2018/19
  • 0000
    Absolventinnen im Prüfungsjahr 2018/19

Impressionen

Publikationen und Links